Wie poliere ich einen Marmor ? Anleitung

Marmor auffrischen durch Marmor schleifen und polieren

Marmor auf Hochglanz polieren, Glänzend einfach und einfach glänzend. Mit dem richtigen Poliermittel und Tipps bringen Sie Ihren Marmorboden wieder auf Vordermann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundsätzlich werden hier Schleiftechniken bzw. Poliertechniken für Marmor erklärt, welche Sie mit einigem Geschick selber ausführen können.

Reinigungsschliff

Die einfachste und schnellste Methode einen Marmor wieder professionell zum Glänzen zu bringen ist der s.g. Reinigungsschliff.

Sie benötigen dafür eine Bodenreinigungsmaschine, eine s.g. Einscheibenmaschine ( siehe Bild oben ), mit einem Treibteller ( keinen Bürstenteller ) und einen Wassersauger ( kann man sich zur Not beides in einem gut sortierten Baumarkt leihen ) sowie je ein Novalux Pad Speeline Rot, Gelb und Grün in der Größe / Arbeitsbreite der o.g. Einscheibenmaschine, i.d.R. 406 oder 432 mm. Und los geht’s.

Selbst ungeübte Hände erzielen eine hochglänzende Marmorpolitur. Flecken auf Marmor verschwinden wie von Geisterhand. Es ist wirklich so einfach, wie es sich anhört.

Anwendungsbeschreibung

  1. Novalux Pad Speedline Rot unter die Einscheibenmaschine kletten, frisches Leitungswasser und dann mit der Einscheibenmaschine den Boden reinigen / schleifen. Fahren Sie erst die Ränder langsam in Form eines „U“ ab. Danach fahren Sie die Fläche zwischen den Ränder ab. Bewegen Sie die Maschine langsam hin und her, arbeiten Sie im übertragenen Sinne, wie der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe eines Autos. Für einen ca. 30 qm großen Raum sollten Sie ca. 45 Minuten veranschlagen.
  2. Absaugen. Ergebnis: eine matte bis seidenmatte Oberfläche.
  3. Novalux Pad Speedline Gelb: Tauschen Sie nun das Rote Pad gegen das Novalux Pad Speedline Gelb. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Hier sollten Sie ca. 60 Minuten für 30 qm einplanen.
  4. Absaugen. Ergebnis: eine glänzende Oberfläche.
  5. Novalux Pad Speedline Pad Grün: Tauschen Sie nun das gelbe Pad gegen Novalux Pad Speedline Grün. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 60 Minuten für 30 qm einplanen. Kleiner Tipp: Geben Sie, bevor Sie mit dem Novalux Pad Speedline Grün den Boden bearbeiten, nun einen kleinen Schuß Edelsteinseife Marmor Premium in den Wassertank. Nach kurzer Zeit sehen Sie wie das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies ist der Indikator dafür, dass der maximale Glanz erreicht ist und der Boden eine hydrophobe ( wasserabweisende ) Wirkung hat.
  6. Absaugen. Ergebnis: eine hochglänzende Oberfläche.
  7. Fertig.

Achtung: Sie entfernen mit o.g. Bearbeitung keine Riefen und Kratzer. Dies kann nur der Reparaturschliff.

Welche Flächen können Sie damit bearbeiten?

Flächen aus Marmor, Kalkstein, Travertin, Terrazzo und Betonwerkstein

Reparaturschliff

Beim Reparaturschliff werden Schleifmittel, meistens Industriediamanten, welche in der Regel in Kunstharz gebunden sind, unter Verwendung von Wasser, mittels einer rotierenden Scheibe, einer s.g. Einscheibenmaschinen, zum Abschleifen von Natur- und Kunststeinen verwandt. Durch den Einsatz von Wasser ist die Staubentwicklung gleich „Null“. Der Abtrag von der Steinoberfläche ist so gering, dass gerade mal von bis zu ca. 0,5 mm von der Oberfläche abgetragen wird. Die Abrassivität der Schleifmittel ist so eingestellt und gewollt, dass zwar alle Kratzer, Verätzungen und oberflächige Verfleckungen entfernt werden, jedoch der Stein grundsätzlich seine Höhe behält. Die Folge ist, dass eventuell vorhandene s.g. Überzähne, das sind die Verkantungen, also die Plattenränder, der Platten zueinander, nicht oder nur unwesentlich abgetragen bzw. verändert werden. Der Reparaturschliff ist das gängigste Schleifverfahren im Sanierungsbereich.

Anwendungsbeschreibung

Die Schleifsegmente sollten hier immer am Rand des Filzpad angebracht werden, damit Sie überlappend und randnah arbeiten können.

  1. Das Filzpad mit den Schleifwerkzeugen unter die Einscheibenmaschine kletten, frisches Leitungswasser und dann mit der Einscheibenmaschine den Boden schleifen. Fahren Sie erst die Ränder langsam in Form eines „U“ ab. Danach fahren Sie die Fläche zwischen den Ränder ab. Bewegen Sie die Maschine langsam hin und her, arbeiten Sie im übertragenen Sinne, wie der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe eines Autos. Für einen ca. 30 qm großen Raum sollten Sie ca. 45 Minuten veranschlagen.
  2. Absaugen. Ergebnis: eine matte bis seidenmatte Oberfläche.
  3.  Novalux Pad Speedline Gelb: Tauschen Sie nun das Filzpad mit den Schleifwerkzeugen der Stufe 2 ( Farbe Braun ) gegen das Novalux Pad Speedline Gelb. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 45 Minuten für 30 qm einplanen.
  4. Absaugen. Ergebnis: eine glänzende Oberfläche.
  5.  Novalux Pad Speedline Pad Grün: Tauschen Sie nun das gelbe Pad gegen Novalux Pad Speedline Grün. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 45 Minuten für 30 qm einplanen. Kleiner Tipp: Geben Sie, bevor Sie mit dem Novalux Pad Speedline Grün den Boden bearbeiten, nun einen kleinen Schuß Edelsteinseife Marmor Premium in den Wassertank. Nach kurzer Zeit sehen Sie wie das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies ist der Indikator dafür, dass der maximale Glanz erreicht ist und der Boden einen hydrophobe ( wasserabweisende ) Wirkung hat.
  6. Absaugen. Ergebnis: eine hochglänzende Oberfläche.
  7. Fertig.

Die Stufe 2 entfernt kleine Kratzer, aber keine Riefen. Sofern Riefen entfernt werden sollen, wie sie z.B. ein Stein unter einer Türzarge verursacht, sollten Sie vor dem Einsatz der Stufe 2 ( Farbe Braun ) ein separates Filzpad mit den Schleifwerkzeugen der Stufe 1 ( Farbe Rot ) ausrüsten und den Boden damit bearbeiten. Die Schleifwerkzeuge der Stufe 1 ( Farbe Rot ) entfernen mittelstarke Kratzer und Riefen. Die Schleifwerkzeuge bei dieser Stufe bitte nicht bis an den Rand kletten, damit Sie, mit der zuvor oben beschrieben Schleifstufe 2, überlappend und randnah, arbeiten können.

Dann Absaugen. Und dann wie zuvor beschrieben arbeiten. Also weitermachen mit Stufe 2 + Novalux Superpad Speedline Gelb und abschließend Novalux Superpad Speedline Grün.

Planschliff ( sollte nur der Fachmann machen )

Beim Planschliff wird meist ein Metallwerkzeug, welches Industriediamnten enthält, ebenfalls unter Verwendung von Wasser eingesetzt. Die Rauhigkeit dieses Schleifmittels ist so eingestellt und gewollt, dass ein massiver Abtrag der Gesteinsoberfläche mit der Anwendung einher geht. Nach dem Planschliff befinden sich alle Platten auf dem selben Höhenniveau. Verkantungen der Platten zueinander gibt es danach nicht mehr. Meist wird ein Abtrag von bis zu ca. 1 – 2 mm erzielt. Der Vorteil dieses Werkzeuges ist auch gleichzeitig der Nachteil. Durch die Rauhigkeit des Schleifmittels entstehen s.g. Schleifkratzer in der Oberfläche des Natursteins bzw. Kunststeins. Diese Schleifkratzer gilt es in den nachfolgenden Arbeitsgängen wieder heraus zu schleifen. Dem Grunde nach werden jetzt die identischen Arbeitsgänge ausgeführt, wie bei dem Reparaturschliff. Man verzichtet jedoch auf flexible Unterlagen / Teller, da ja die s.g. Überzähne nicht mehr vorhanden und somit flexible Teller nicht mehr erforderlich sind.

Glanztechnisch gesehen; Glanz man messen; ist das Endergebnis, vorausgesetzt nach beiden Schleifverfahren kommt das selbe Glanzverfahren zum tragen, besteht kein Unterschied zwischen beiden Veredlungssystemen.

Als mögliches Glanzverfahren bzw. Veredlungsystem kommen nur zwei Verfahren zum Einsatz. Entweder eine Polierung oder eine Kristallisierung ( Naß- oder Sprühkristallisierung ).

Kommentare

Antworten